Menü

Zum Kundenportal

Kontakt

Etiketten CARINI GmbH

Industrie Nord
Bildgasse 42
6890 Lustenau
Österreich
Auf Google Maps anzeigenTel. +43 5577 86969-0Mein Ansprechpartner in der RegionBeratungsgespräch vereinbaren
Industrie Nord
Bildgasse 42
6890 Lustenau
Österreich
LinkedInFacebook

Flexibilitätsmaximierung mit
dem Thermotransferdruck.

Geringe Druckkosten & hohe Haltbarkeit kombiniert.

Flexibel. Günstig. Hochwertig. Der Thermotransferdruck.

Der Thermotransferdruck bietet eine sehr gute Möglichkeit, um Kunststoff- und Papiermaterialien einzudrucken. Im Wein- und Spirituosenbereich ist die Materialwahl jedoch eingeschränkt, da sich strukturierte Materialien nicht gut bedrucken lassen. Das bedeutet: Je glatter das Material, umso besser bedruckbar ist es.

Die großen Vorteile des Thermotransferdrucks liegen vor allem in der Flexibilität, den geringen Druckkosten und der hohen Druckqualität bei korrekter Anwendung. Neben den bereits genannten Einschränkungen bzgl. der Materialwahl ist allerdings auch die Farbauswahl limitiert (Schwarz, Blau, Grün, Rot, Weiß). 

Für den Thermotransferdruck werden ein Thermotransferdrucker sowie ein thermotransferfähiges Etikett mit einem passenden Farbband benötigt. Dabei kann zwischen Wachs-, Wachs-Harz- und Harzbändern, die sich auch hinsichtlich ihrer Kategorien geringfügig unterscheiden, gewählt werden.

Hier ein kleiner Überblick:

Wachs

  • benötigt nur niedrige Druckenergie aufgrund Wachsbasis
  • preisgünstigste Qualitätsgruppe
  • für einfache Anwendungen (vor allem Papieretiketten)
  • Beispiel: AWX FH grundsätzlich geeignet für Glanzpapier

Wachs-Harz

  • mittlere Druckenergie erforderlich
  • garantiert randscharfer Druck auf PE-Etiketten und glatten Papieretiketten
  • höhere Wisch- und Kratzfestigkeit
  • Beispiel: APR6 grundsätzlich geeignet für glatte Weinflaschenmaterialien

Harz

  • hohe Druckenergie erforderlich
  • randscharfe Ergebnisse und starke Deckkraft auf glatten Kunststoffetiketten – nicht empfehlenswert für Papieretiketten
  • Hitzebeständigkeit (zum Teil bis zu 250 Grad)
  • Beispiel: Harz Pro grundsätzlich geeignet für ätherische Öle (sehr kostenintensiv)

Wichtig ist beim Thermotransferdruck eine vorangehende Analyse des gesamten Prozesses. Bei einer optimalen Kombination von Drucker, Etikettenmaterial und Thermotransferband können die bedruckten Etiketten perfekt verarbeitet werden. Jedoch gilt es diese drei Variablen fortlaufend zu beobachten, denn auch hier sind qualitätstechnische Veränderungen möglich, die unter Umständen eine schnelle Reaktion erfordern.

Der Wartungsaufwand beim Thermotransferdruck hält sich in Grenzen. Neben dem Farbband zählt auch die Druckleiste zum Verbrauchsmaterial und muss aus diesem Grund regelmäßig ausgetauscht werden.

bottle2

Whitepaper

Die 7 häufigsten Fehler
bei Etiketten & die Lösungen

Wir unterstützen Sie bei der Auswahl des passenden Thermotransferbandes

Thermotransferbänder sind in unterschiedlichen Farben und Qualitäten lieferbar. Für eine bestmögliche Druckqualität müssen Farbband, Druckertyp sowie das zu bedruckende Material aufeinander abgestimmt sein. Die Qualitäten der Bänder umfassen Harz, Wachs-Harz (Hybrid) und Wachs. Die Wahl des optimalen Thermotransferbandes hängt entscheidend ab vom jeweiligen Verwendungszweck. Das Spektrum reicht hier unter anderem von einfachen Logistiketiketten bis hin zu hochwertigen Weinetiketten.

Lassen Sie uns über Ihre Ziele sprechen.

Sie haben eine Idee, sind auf der Suche nach kreativem Input oder einer speziellen Lösung für Ihre Anforderung?

Wir freuen uns auf ein unverbindliches Gespräch mit Ihnen.

Name*
Mit Klick auf den Button, stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verarbeiten. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.